Umgangsbegleitung2021-08-12T00:28:48+01:00

Begleitete, beschützte und unterstützende Umgänge

In manchen Fällen entscheidet das Familiengericht, dass Umgänge für einen gewissen Zeitraum begleitet werden sollen. Diese besondere Situation fordert Eltern und Kind, gerne unterstütze ich dabei wertschätzend und lösungsorientiert.

Jedes Kind hat das Recht auf Umgang, daher ist die Frage für mich nicht, ob Umgang stattfinden soll, sondern wie!

Als Umgangsbegleiter kann ich, für einige wenige Umgänge, vom Gericht bestellt werden, zum Beispiel wenn ich vorher bereits als Verfahrensbeistand involviert war. Im Regelfall werde ich allerdings als „freier Träger“ vom Jugendamt hinzugezogen und mit der Umgangsbegleitung beauftragt. Im Fokus habe ich stets das Wohl des Kindes, die Ausgestaltung des Umgangs orientiert sich an den gerichtlichen Vorgaben sowie an den Ergebnissen der Vorgespräche mit Jugendamt, Fachkräften und den Umgangsberechtigten.

Umgangsbegleitung kann zum Beispiel eine Kontaktanbahnung sein, wenn Umgang noch nie oder für eine längere Zeit nicht stattgefunden hat. In manchen Situationen ist es erforderlich, ihrem Kind einen geschützten Rahmen zu geben und bei inadäquatem Verhalten einzuschreiten. Lernprozesse und Hilfestellungen im Alltag mit Ihrem Kind sind ebenfalls Aufgaben, die während begleiteter Umgänge angeregt werden, beispielsweise in der Säuglings- und Kleinkindversorgung, Freizeitgestaltung, Lernunterstützung oder beim Bindungsaufbau. Schwerpunkte meiner Tätigkeit liegen in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen, hochkonflikthaften Parteien und Traumapädagogik.

Vor- und Nachgespräche mit den Eltern und Umgangsberechtigten gehören für mich ebenso zu einer guten und hilfreichen Umgangsbegleitung wie ein regelmäßiger Austausch mit involvierten Fachkräften und die Teilnahme an Hilfeplangesprächen.

Ich arbeite als Verfahrensbeistand in Hessen und Rheinland-Pfalz. Eine Übersicht über die Gerichte beider Bundesländer, die in meinem Einzugsgebiet liegen, finden sie hier aufgeführt. Genannt ist jeweils das Oberlandesgericht (OLG) sowie das Amtsgericht (AG).

Hessen

OLG Darmstadt, AG Groß-Gerau, AG Langen, AG Offenbach am Main, OLG Frankfurt am Main, AG Frankfurt am Main, AG Bad Homburg von der Höhe, AG Königstein im Taunus, OLG Gießen, AG Friedberg, AG Gießen, AG Hanau, OLG Limburg an der Lahn, AG Weilburg, AG Dillenburg, AG Wetzlar, OLG Marburg, OLG Wiesbaden, AG Bad Schwalbach, AG Wiesbaden, AG Rüdesheim

Rheinland-Pfalz

OLG Bad Kreuznach, AG Bad Kreuznach, AG Simmern (Hunsrück), OLG Koblenz, AG Diez, AG Westerburg, AG Koblenz, AG Lahnstein, AG Montabaur, AG Cochem, AG Altenkirchen (Westerwald), AG Betzdorf, AG Mayen, AG Andernach, AG Bad Neuenahr-Ahrweiler, AG Linz am Rhein, AG Neuwied, AG Sinzig, AG St. Goar, OLG Mainz, AG Mainz, AG Bingen, AG Daun

Logo DFGT
Logo DBSH
Logo DBSH
Logo DBSH
Logo Deutsche Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin
Nach oben